Internetforum der Larp-Gruppe Szarvashorn
 
StartseitePortalKalenderGalerieSuchenFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Renaissance-Buckler

Nach unten 
AutorNachricht
Rabensang



Anzahl der Beiträge : 911
Anmeldedatum : 18.02.13

BeitragThema: Renaissance-Buckler   Mi März 04 2015, 11:57

Ich habe jetzt für Robert einen Buckler im Renaissance-Stil gebaut und zeig mal den Fortschritt. Die endgültigen Maße sind ein Durchmesser von 30 cm, Schildbuckel ca. 16cm Durchmesser, Gesamthöhe beträgt 13 cm und das Gewicht ist bei lediglich 130 g vor dem Latexen.

Zum Bauen des Schildbuckels hab ich als erstes versucht, normalen Schaumstoff per Wärme über ner runden Form zu biegen. Da ich das erstmal noch nicht so richtig wusste, wie, hab ich den erstmal nach hinten gestellt und den Korpus gemacht. Er sollte leicht gewölbt werden bei einem Durchmesser von ca. 30 cm. Dafür hab ich den Schildkörper eingeschnitten, um ihn dann dort zusammenzukleben. Damit die Wölbung dann gleichmäßig wird, hab ich das gleiche bei der 2. Schicht um 90° versetzt gemacht.



Den Griff wollt ich ursprünglich zwischen den Schichten mit Leder verstärken und zusätzlich in Ermangelung von steifem Rüstleder mit Kabelbindern versteifen. Nur leider hab ich beim Kleben nicht mitgedacht und das ganze musste dann auf die Innenseite




Da das Leder jetzt auf die Innenseite musste, musste ich noch eine 3. Schicht drauf kleben, hab da aber nur 0,5 cm genommen, damit das ganze nicht zu dick wird. Durch das Biegen sind leider die Proportionen der Zuschnitte etwas verzerrt worden, so dass die Ränder unsauber geworden sind, aber das war hier erstmal nicht so schlimm.

Als nächstes hab ich mich dann dem Buckel gewidmet. Als erstes hab ich eine Schaumstoffscheibe im Ofen erhitzt und dann in ner Schale gebogen. Damit war ich allerdings nicht sonderlich zufrieden, da auf der Außenseite Falte entstanden sind. Also hab ich nochmal versucht, den Buckel aus einzelnen Segmenten zusammenzukleben. Das gefiel mir schon wesentlich besser, auch wenn die gewisse Gefahr besteht, dass man die Kleberänder nach dem Latexen sichtbar sind. Die kleinen Spalten, die sich hier und da etwas aufgetan haben, hab ich einfach von außen noch mit Pattex aufgefüllt.



Da der Buckel aus einer Schicht nicht stabil genug war, musste noch eine 2. Schicht rein. Ich habe kurzerhand den gebogenen Versuch benutzt, da der zwar faltig, aber recht rund und von guter Größe war. Mit 2 Schichten ist der Buckel dann sehr solide geworden



Als nächstes hab ich den Buckel noch zugeschnitten und drauf geklebt. Auf den Griff des Bucklers hab ich auf der Oberseite vorher noch 2 Kabelbinder so aufgeklebt, dass die Enden vom Buckel verdeckt werden. Auch die Ränder des Schildes hab ich noch zugeschnitten.




Das Grundgerüst war jetzt fertig, die Feinarbeit und Verzierung konnte beginnen. Um den Rand habe ich einen Streifen aus 3mm-Schaumstoff geklebt und den Griff noch etwas abgerundet.



Und als letztes Detail kamen noch Lilien-Symbole an den Rand und auf den Buckel. Ich hatte noch Nieten überlegt, aber Robert wollte das nicht. Somit ist der Buckler nun fertig zum Latexen. Danach kommt noch ein Lederpolster innen in den Buckel, schwarzes Leder um den Griff sowie ein Riemen am Griff, damit man den Buckler zusammen mit Rapier am Gürtel tragen kann.



Da ich viel experimentiert habe, habe ich natürlich auch einige Dinge gelernt, die ich bei einem nächsten Mal beachten muss: erstmal sollte man den Innenausschnitt vor dem zusammenkleben kleiner wählen oder erst zum Schluss ausschneiden. Der ist nämlich innen sehr stufig und unsauber geworden, die Lederverkleidung ist hier zwingend erforderlich gewesen. Außerdem merke man sich, bei einem gewölbten Schild verzerren sich die Proportionen, also auch etwas größer rechnen und am Schluss sauber zuschneiden. Und zu guter Letzt: beim Arbeiten konzentrieren, damit man nicht wie ich die Lederverstärkung vergisst. XD

Und was auch noch aufgefallen ist: Der Buckler gibt einen genialen Frisbee ab. Wink Und da der komplett Kernlos ist, kann man ihn durchaus als Verzweiflungstat einem Gegner entgegen werfen. ^^
Nach oben Nach unten
Rabensang



Anzahl der Beiträge : 911
Anmeldedatum : 18.02.13

BeitragThema: Re: Renaissance-Buckler   Fr Mai 22 2015, 18:22

Nach längerer Pause wegen Zeitmangel jetzt bei dem schönen Wetter die ersten 2 Schichten Latex drauf. Das mit den hellen Stellen liegt am Pattex. Merke: Mit Schaumstoffrolle aufgetragen haftet Latex nicht so gut auf Pattex, ist aber insgesamt schön glatt.

Nach oben Nach unten
Rabensang



Anzahl der Beiträge : 911
Anmeldedatum : 18.02.13

BeitragThema: Re: Renaissance-Buckler   So Jun 07 2015, 18:12

5 Schichten Schwarz + 2 Schichten Silber + mehrere Lasurschichten in Schwarz später. Foto ist zwar nicht ideal, aber passt schon. muss ich nochmal draußen machen, da ist das Licht besser, als in der Wohnung.

Nach oben Nach unten
Rabensang



Anzahl der Beiträge : 911
Anmeldedatum : 18.02.13

BeitragThema: Re: Renaissance-Buckler   Mo Jun 08 2015, 19:54

Der letzte Schliff kommt jetzt durch ein wenig Bemalung mit Acrylfarbe pur in Silber. Das ganze ist grob mit nem Schwamm aufgetragen und verwischt. Fotos sind drin wie immer schwierig, deswegen einmal im Schatten, damit es nicht so stark reflektiert, und einmal im Licht.

Nach oben Nach unten
Rabensang



Anzahl der Beiträge : 911
Anmeldedatum : 18.02.13

BeitragThema: Re: Renaissance-Buckler   Di Jun 16 2015, 19:33

Und wieder etwas vollendet. (Na toll, jetzt hab ich ihn schon abgegeben, ohne zu messen...)

Durchmesser: ca. 30 cm

Das Design des Bucklers ist edel, aber trotzdem schlicht, einem einfachen Adeligen angemessen. Dabei soll er aber auch etwas gebraucht, wenn auch nicht ungepflegt wirken. Das äußert sich in etwas fleckigem Metall und dunkleren Stellen an Kanten. Der Buckler ist komplett kernlos, hat allerdings Kabelbinder im Griff, damit er stabil ist. Er ist sehr stabil, theoretisch wäre schlagtauglich, da kernlos, aber da er sehr hart ist, wäre das eher nicht oder nur vorsichtig zu empfehlen. Der Buckel ist innen mit schwarzem Leder ausgekleidet, der Griff ebenfalls mit Leder umwickelt. Am Griff ist ein Riemen befestigt, mit dem er an der Rapierscheide befestigt werden kann. Bilder wie üblich einmal im Licht und einmal im Schatten.


Nach oben Nach unten
Tayen
Karateküken
avatar

Anzahl der Beiträge : 742
Anmeldedatum : 01.07.12

BeitragThema: Re: Renaissance-Buckler   Mi Jun 17 2015, 07:48

Der sieht echt super aus Very Happy


Ich habe auf der letzten Con jemanden getroffen, der hatte als "Kern" in seinen Buckler einen Plastikteller gepackt.... war schon ziemlich cool!!

_________________
"Stroh im Kopf fürchtet jedes Fünkchen Hoffnung"

"If you don't stand for something you will fall for anything!"

"Ich kann Euch nicht heilen, ich könnte Euch aber in die Luft sprengen?  Twisted Evil "




Nach oben Nach unten
http://fireaquila.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Renaissance-Buckler   

Nach oben Nach unten
 
Renaissance-Buckler
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Szarvashorn :: Gästebereich :: Unterhaltungen mit Bezug aufs Larpen :: Bastelforum-
Gehe zu: